Zahnpasta Kinder Karex im Einsatz

Werbung / Anzeige

Über Karex konnten wir die Zahnpasta Kinder Karex testen.

Zähneputzen ist mit Kindern manchmal nicht leicht. Oft haben sie nach kurzer Zeit keine Lust mehr oder sie kauen lieber auf der Bürste herum oder spucken die Zahnpasta aus, weil sie nicht schmeckt oder schlucken sie einfach herunter.

Sollten Kinder schon die Zähne putzen mit Zahnpasta, die Fluoride enthält? Schwierige Frage. Man findet im Internet sehr viele Artikel darüber. Fluorid schützt ja bekanntlich die Zähne vor Karies. Es verhindert die übliche Zerstörungskaskade. Es ist ratsam, bei Kindern die Fluorid-Zufuhr stark zu begrenzen und Kinder  bis zum Alter von sechs Jahren spezielle, fluoridreduzierte Zahnpasten benutzen zu lassen. Deswegen habe ich mich sehr über den Test mit der Zahnpasta Kinder Karex gefreut.

 

Was ist das besondere an der Kinder Karex Zahnpasta? Damit insbesondere kleinere Kinder, die häufig noch nicht richtig ausspucken können, im Laufe des Tages nicht zu viel Fluorid aufnehmen, enthält Kinder Karex stattdessen den zahnverwandten Wirkstoff „Hydroxylapatit“

Hier Infos über den Wirkstoff Hydroxylapatit

„Etwa 97 % des Zahnschmelzes unserer Zähne und rund 70 % des darunter liegenden Dentins bestehen aus Hydroxylapatit. Der Zahnschmelz bildet die äußere Schutzhülle unserer Zähne. Am Zahnschmelz  lagern sich Bakterien an, die mithilfe des Zuckers aus der Nahrung schädliche Säuren produzieren. Auch Säuren aus vielen Lebensmitteln können den Zahnschmelz direkt angreifen.  In der Folge entwickelt sich leicht Karies.

Der Wirkstoff in der Kinder Karex Zahnpasta, das sogenannte Hydroxylapatit, ist der Natur nachempfunden und lagert sich am Zahn an. Durch das tägliche Putzen können sogar kleine Defekte am Zahnschmelz repariert und eine Schutzschicht auf dem Zahn gebildet werden. Diese Schutzschicht erschwert es den Bakterien, am Zahn anhaften und schützt so wirksam vor Karies.
Qelle: Infoheft Karex

Deswegen ist es toll, dass es diese Zahnpasta gibt, denn gerade Kinder naschen gerne und verfügen nicht gleich über die nötigen motorischen Fähigkeiten, ihre Zähne selbst richtig gründlich zu putzen. Die Zahnpasta ist für Kinder ab 0 Jahren geeignet, denn gerade diese Zähne bedürfen besonderer Pflege. Und ausreichend Schutz bietet Kinder Karex für die Zähne der Babys, Kleinkinder und Kindern mit dem Wirkstoff Hydroxylapatit – dem Stoff aus dem unsere Zähne hauptsächlich bestehen. Dieser repariert den Zahnschmelz mit jedem Putzen und bildet eine Schutzschicht auf den Zähnen. Sollte aus Versehen die Zahnpasta verschluckt werden, löst sich der Wirkstoff einfach im Magen auf und das enthaltene Xylit wirkt zusätzlich noch gegen Bakterien und Zahnbelag.

Hier noch einmal alle Vorteile der Zahnpasta Kinder Karex

  • Hydroxylapatit = Kariesschutz durch den zahnverwandten („biomimetischen“) Wirkstoff
  • Schützt und repariert den Zahnschmelz
  • Xylit wirkt zusätzlich gegen Bakterien und Zahnbelag
  • Enthält kein Fluorid, keine Parabene und kein Natriumlaurylsulfat
  • Mit mildem Aroma, von Kindern für Kinder ausgewählt
  • Ab dem ersten Zahn – auch für Kinder geeignet, die noch nicht richtig ausspucken können
  • Altersempfehlung: für Kinder von 0 – 12 Jahre

UVP 3,49 € / 50 ml

Unser Fazit

Wir testen die Kinder-Karex jetzt über 2 Wochen und wir sind echt begeistert, denn die Kinder Karex ist angenehm mild und nicht so scharf wie manch andere Zahnpasta, welche auch extra für Kinder angeboten werden. Unsere kleine Lilli hat schon über die halbe Tube aufgebraucht, so dass wir bald  schon eine neue Tube besorgen werden. Denn wir werden bei dieser Zahnpasta, welche ohne Fluorid ist, bleiben. Sie lässt sich auch aus der Tube sehr gut und hygienisch dosieren.

Lilli möchte halt immer alles selbst machen, so geht schon mal etwas von der Zahnpasta daneben. Aber dies gehört halt dazu, denn die Kids sollen ja auch selbständig werden und gerade im Kleinkindalter wollen sie viel selbst machen und nur so können sie es lernen.

Auch die Mittesterkinder und die Mütter der Kinder, welche teilweise im Kleinkindalter sowie im Vorschulalter sind, haben sich nur positiv über Kinder Karex ausgesprochen. Gerade auch, dass besonders bei kleinen Kindern durch zu hohe Aufnahme von Fluorid Verfärbungen der Milchzähle und auch der zweiten Zähne, halt sogenannte Fluorosen, auftreten könnten. Dies war einigen Müttern gar nicht bekannt. Aber gerade deswegen liebe ich solche Tests, denn man kann hier auch viel Neues erfahren und lernen.

Deswegen unser Fazit und der einiger Mittesterinnen: Wir werden Kinder Karex weiter benutzen, denn es ist gesund für die Zähne der Kids und für die Kinder natürlich sowieso. Wir konnten wirklich nur positive Erfahrungen mit der Zahnpasta Kinder Karex machen.

Die  Testprodukte wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt unsere persönliche Meinung wider.

 

2 comments to Zahnpasta Kinder Karex im Einsatz

  • Das finde ich ganz toll von dir, dass du so schön detailliert alles aufgeführt hast, ich werde es meiner Freundin, welche Kindergartenleiterin ist, unbedingt empfehlen, es sich einmal anzusehen.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    • Hallo liebe Brigitte,

      vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Die Zahnpasta ist wirklich nur zu empfehlen und unsere Lilli ist fleißig am Putzen. Ein schönes Wochenende.

      Herzliche Grüße
      Inge