Rezension zu (K)ein anständiges Mädchen von Minna Dreißig

Werbung

Heute gibt es eine Rezension zu dem Buch

„(K)ein anständiges Mädchen“

von Minna Dreißig

Taschenbuch: 200 Seiten
Verlag: Independently published (16. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1976826136
ISBN-13: 978-1976826139
Preis als Taschenbuch 7,50 €

Infos zur Autorin

„Schon von klein auf habe ich mir leidenschaftlich gern Geschichten ausgedacht. Meiner Mutter war das zwar ein Dorn im Auge, denn sie wollte, dass ich stets die Wahrheit sage, austreiben konnte sie mir die Flausen aber nicht. Später habe ich das ›Geschichten-Ausdenken‹ zu meinem Beruf gemacht und rund ein Dutzend Bücher für Kinder und Jugendliche veröffentlicht, was mir viel Spaß gemacht hat.

Aber aufgepasst! ›(K)ein anständiges Mädchen‹ ist nichts für Kinder, und das hat seinen Grund. Dafür habe ich mir sogar einen neuen Namen zugelegt, ich habe mich für Euch zur Minna gemacht!

Privat bin ich ein Familienmensch, ich habe Freude am Kochen und Backen und bin am liebsten mit Menschen zusammen, mit denen ich mich angeregt unterhalten, aber auch mal schweigen kann. Mein Mann und ich wandern und joggen gern, im Wald oder auch am Nordseestrand. Ihr wisst ja – ich liebe die Nordsee!“

Inhalt des Buches

„Minna ist mit Leib und Seele Buchhändlerin und ein kreativer Kopf. Nur in Sachen Liebe hat sie kein glückliches Händchen. Als sie den smarten Mark kennen lernt, steht sie in hellen Flammen. Doch die Beziehung, die sich da anbahnt, hat Haken und Ösen. Das bessert sich erst, als die beiden ihrem Freund Daniel, einem Maler, mit vereinten Kräften aus einer Krise helfen müssen. Oder hat Minna sich etwa zu früh gefreut? Muss sie wieder von vorne anfangen? Kollegin Annika und Freundin Steffi stehen ihr mit Rat und Tat zur Seite. Und dann gibt es da auch noch Freddi, Minnas Friseur, der nicht nur Talent zum Zuhören hat …“ 

Meine Meinung 

Eine absolut humorvolle Liebesgeschichte, die einen einfach zum Lachen bringt. Die Protagonisten werden so gut beschrieben, dass ich das Buch an einem Tag ausgelesen habe. Der Schreibstil ist flüssig und leicht. Die Charaktere sind aber auch zu interessant. Erzählt wird hier die Geschichte von Minna, die ihren Traummann einfach nicht finden kann. Und als sie meint, diesen doch gefunden zu haben, wird sie bitter enttäuscht und das Ende ? Das geht natürlich gut aus – aber lest einfach selbst, denn das Buch ist einfach lesenswert. Die Erzählweise hat mich einfach mitgerissen. Sehr gut gefallen mir auch die Zitate, die es zu jedem Kapitel von Wilhelm Busch gibt. Auch das Cover sollte nicht unerwähnt bleiben, da dieses absolut zum Buch passt. Ich kann es nur empfehlen und vergebe hier sehr gerne eine Leseempfehlung.

Vielen Dank an Minna Dreißig für das mir überlassene Rezensionsexemplar.

Comments are closed.