Rezension zu „Alter Falter“ von Barbara Zimmermann

Werbung / Anzeige

Heute habe ich nach langer Zeit mal wieder eine Rezension für Euch und zwar zu

„Alter Falter“

von Babara Zimmermann

  • Taschenbuch200 Seiten
  • Verlag: Independently published (26. Februar 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10:1521228779
  • ISBN-13:978-1521228777
    Preis als Taschenbuch 9,90 €

Inhalt des Buches

„Ein Roman für die Freiheit – Eine Liebeskomödie – Fünf Hamburger Rentner, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, erhalten einen Einberufungsbefehl für einen Bundeswehrgrenzeinsatz in den Pyrenäen und sind vollkommen aus dem Häuschen. Raus aus den Pantoffeln und rein ins echte Leben. Auch für ihre Partnerinnen und Emils Möchtegernfreundin Mia beginnt ein neuer Lebensabschnitt voll mit unerwarteten Wendungen. Nach dem fragwürdigen Einsatz in einem entlegenen Bergdorf beschließen Emil, Robert und Henry für einige Wochen ihre Männerwohngemeinschaft im glamourösen Nizza fortzusetzen. Hier trifft Robert auf die freizügige Französin Jacqueline, die ihn nicht nur in sinnlicher Hinsicht an den Rand des Wahnsinns treibt. Allen, auch den hier unerwähnt gebliebenen Helden gemeinsam ist, dass sie keinen Gedanken mehr an ein Leben in Belanglosigkeiten und Leerlauf verschwenden und jeden Augenblick intensiven Daseins mit sich genießen. AM ENDE WIRD ALLES GUTUND WENN ES NICHT GUT IST,IST ES AUCH NICHT DAS ENDE“

Mein Fazit zu dem Buch

Das Buch handelt von fünf Rentnern, die wirklich so was von unterschiedlich sind. Das Buch ist so witzig und heiter geschrieben, dass man wirklich lachen muss über einzelne Protagonisten, wie Henry, der wirklich ein Hypochonder ist und unheimlich viel Medikamente schluckt. Dann gibt es dort auch noch Wolf, der mit seinem Lebenspartner Heinz ein Café betreibt, der weint, als er den Einberufungsbefehl erhält sowie Matthias, dem auch noch als Rentner die Frauen von alleine ins Haus laufen. Er färbt sich noch die Haare und ist topfit für sein Alter. Aber auch die hier unerwähnten beiden anderen Rentner sind sehr lustig. Sie haben etliche Abenteuer zu bestehen und landen zum Schluss alle in Nizza und leben in einer WG. Aber dies sollte man alles selbst lesen.

Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben. Der Schreibstil von Baraba Zimmermann ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Das Buch kann man in einem Rutsch durchlesen, da es wirklich sehr lustig und heiter ist.

Auch das Cover möchte ich nicht unerwähnt lassen. Es gefällt mir sehr gut und man kann erahnen, dass es sich um ein heiteres Buch handelt.

Ich vergebe hier die höchste Punktzahl und sehr gerne eine Leseempfehlung.

Das Rezensionsexemplar wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider.

 

Jeder Blogger freut sich über Kommentare. Und ich mich über deinen. Vielen Dank.