Glutenfreie Menüs von apetito

Werbung / Anzeige

Wir waren unter den 500 Testern, welche die glutenfreien Menüs von apetito über Whisprs probieren konnten.

Wenn man eine Glutenunverträglichkeit hat, muss man sich darauf verlassen können, das diese drei Voraussetzungen erfüllt werden:

  • die Menüs müssen strenge Sicherheits- und Qualitätskontrollen  durchlaufen
  • die Menüs dürfen den Grenzwert von maximal 20mg/kg Glutennicht überschreiten,
  • die Menüs müssen vor allem den Kindern richtig lecker schmecken!

Die glutenfreien Lieblingsmenüs von apetito erfüllen diese Voraussetzungen.

Sie sind speziell für Kita- und Grundschulkinder entwickelt worden. apetito möchte allen Kinder, die sich glutenfrei ernähren müssen, ermöglichen, sich auf Pasta freuen zu können – egal ob zuhause oder im Kita- & Schulalltag.

Mit diesen leckeren Menüs geht dies allemal, da die Zubereitung ganz einfach im Backofen oder in der Mikrowelle erfolgt. Das geht schnell und ist kinderleicht.

   

Was aber ist überhaupt Glutenunverträglichkeit?

„Zöliakie bzw. Glutenunverträglichkeit ist eine chronische Erkrankung des Dünndarms. Essen Betroffene weiterhin glutenhaltige Nahrung, führt dies langfristig zur Veränderung & Schädigung der Darmschleimhaut. Die Aufnahme von Gluten – selbst in geringsten Mengen – führt nämlich zu einer chronischen Entzündung und Rückbildung der Dünndarmzotten. Betroffene müssen sich daher lebenslang glutenfrei ernähren. 

Arten der Glutenunverträglichkeit bzw. Zöliakie 

Im Kindesalter tritt häufig die Weizenallergie auf. Im Kindesalter steht Weizen auf der Liste der Hauptallergieauslöser, allerdings klingt die Weizenallergie bis zum Teenageralter oft wieder ab. In Europa leiden etwa 0,3% aller Kinder unter 5 Jahren an einer Weizenallergie.  Bei ihrer Ernährung achten Weizenallergiker auf das Siegel „glutenfrei“. Sobald in den Produkten allerdings glutenfreie Weizenstärke enthalten ist, können Allergiker dieses nicht zu sich nehmen. Unsere Lieblingsmenüs für Kinder enthalten keine glutenfreie Weizenstärke und sind daher auch für Weizenallergiker geeignet. Bei einer Gluten- bzw. Weizensensitivität hingegen besteht eine Überempfindlichkeit gegenüber Gluten oder bestimmten Weizeninhaltsstoffen. Allerdings wird bei dieser Art der Glutenunverträglichkeit keine Zöliakie oder Weizenallergie diagnostiziert. Bei allen Arten der Glutenunverträglichkeit ist eine grundlegende Ernährungsumstellung und somit der Verzicht auf glutenhaltige Lebensmittel notwendig. 

Was kann man mit Zöliakie essen? 

Für Betroffene gibt es mittlerweile viele Ersatzprodukte, die glutenfrei sind. Um Gluten allerdings ersetzen zu können braucht es mindestens zwei, häufiger aber vier zusätzliche Zutaten. Mehl und Stärke können beispielsweise durch Buchweizen, Amaranth oder Quinoa ersetzt werden. Als glutenfreie Bindemitteln können Kartoffeln oder Mais dienen.  

Frisches Obst und Gemüse (in unverarbeitetem Zustand) ist von Natur aus glutenfrei, ebenso wie unverarbeitete Nusssorten und Mandeln oder Leinsamen. 

Glutenfreie Lebensmittel müssen außerdem immer von glutenhaltigen getrennt aufbewahrt werden, sodass die Kontamination ausgeschlossen werden kann. Zudem sollten Betroffene darauf achten, dass Teller, Messer, Toaster und ähnliches frei von glutenhaltigen Mehl- oder Brotrückständen sind.
Quelle: www.apetito.de

Darauf achten wir zu Hause schon seit Jahren, seit diese Glutenunverträglichkeit bei meinem Sohn festgestellt wurde.

     

Zum Ausprobieren haben wir ein Paket mit diesen 8 Lieblingsmenüs bekommen, welche auch von2 Freunden der Kinder mitgetestet wurden.

  • 1 xCannelloni mit Rucola-Sauerrahmsoße 
    (Gefüllte Nudel aus Mais und Reis mit Spinat-Käsefüllung)
  • 1 x Spiralnudeln in cremiger Tomatensoße 
    (Spiralnudel aus Mais und Kichererbsen)
  • 1 x Cappelletti in Käsesoße 
    (Gefüllte Nudel aus Mais und Reis mit Frischkäsefüllung)
  • 1 x Nudel-Auflauf mit Rinderhackfleischsoße 
    (Spiralnudel aus Mais und Kichererbsen)
  • 1 x Pfannkuchen gefüllt mit Quark; auf Vanillesoße 
    (Pfannkuchen aus Mais und Reis)
  • 1 x Cappelletti in milder Tomatensoße 
    (Gefüllte Nudel aus Mais und Reis mit Frischkäsefüllung)
  • 1 x Penne à la Romana mit Hähnchenfleisch 
    (Penne aus Mais und Reis)
  • 1 x Penne „Spinaci“ in Käse-Spinat-Soße 
    (Penne aus Mais und Reis)

Die 2 Freunde unseres Sohnes waren ebenfalls absolut begeistert von diesen Menüs, diese haben einmal

  • 1 x Nudel-Auflauf mit Rinderhackfleischsoße 
    (Spiralnudel aus Mais und Kichererbsen)
  • 1 x Penne à la Romana mit Hähnchenfleisch 
    (Penne aus Mais und Reis)

probiert. Mein Sohn hat die restlichen Menüs ausprobiert und auch der Rest der Familie durfte natürlich einmal kosten.

    

Wir sind absolut begeistert von diesen Menüs, denn diese schmecken absolut lecker. Sie konnten uns geschmacklich sehr überzeugen. Auch die Menge der Menüs war vollkommen ausreichend und einfacher kann eine Zubereitung nicht vonstattengehen als bei den Menüs von apetito. Eine absolute Nachkaufkaufempfehlung gibt es hierfür von uns.

Die Testprodukte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.  Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider.

 

2 comments to Glutenfreie Menüs von apetito

Jeder Blogger freut sich über Kommentare. Und ich mich über deinen. Vielen Dank.