Fellowes Aktenvernichtet Powershred® LX211

Werbung / Anzeige 

Ich möchte Euch meinen neuen Freund vorstellen, der mir viel Arbeit abnehmen kann, den Aktenvernichtet Powershred® LX211 von Fellowes vorstellen.

Fellowes Brands wurde 1917 von Harry Fellowes gegründet und hat seinen Hauptsitz in Itasca, Illinois, USA. Weltweit existieren heute 20 Niederlassungen. Über 1.200 Mitarbeiter sind für das Unternehmen tätig. Fellowes-Produkte sind in über 100 Ländern auf der ganzen Welt verfügbar. Fellowes Brands™ bietet eine große Auswahl von Produkten aus dem Büro-Umfeld für den professionellen und privaten Gebrauch. Dazu zählen Aktenvernichter, Laminiergeräte, Luftreiniger, Archivsysteme und ergonomische Arbeitsplatzlösungen.

Ich bin schon nach dem ersten Vernichten von einigen Blättern Papier absolut begeistert von dieser Bürohilfe.

Was macht den Powershred® LX211 so besonders?

  •  100% staufreie Aktenvernichtung
  • Patentierte IntelliBar Anzeige mit   Echtzeit-Feedback zu Füllstand, Auslastung und Betriebsdauer
  • Vernichtet 15 Blatt pro Arbeitsgang
  • Mikroschnitt – schneidet jedes A4 Blatt in > 2000 winzige Partikel
  • Lange Betriebsdauer von 20 Minuten

Es gab auch etliche Aufgaben von Fellowes, die der Aktenvernichter perfekt gelöst hat.

Erste Aufgabe
* 15 Blatt loses Papier inkl. ein Briefumschlag (Größe frei wählbar)
* 15 Blatt getackert
* 15 Blatt mit einer Büroklammer zusammengehalten
* Falls vorhanden: Eine nicht mehr gültigen Kreditkarte/Personalausweis o.ä.

Diese Blätter sollte der  Fellowes Powershred LX 211 vernichten samt den Heft- und Büroklammern und der Aktenvernichter von Fellowes hat diese Aufgaben perfekt gemeistert.

Er zieht 15 Blatt loses Papier inklusive eines  Briefumschlages perfekt durch. Auch die 15 Blatt getackert sowie mit einer Briefklammer versehen zieht er perfekt durch. Er vernichtet sogar die Heftklammern und die Büroklammern. Ich bin echt begeistert von diesem Gerät. Er schneidet jedes A4 Blatt in 2000 winzige Partikel – einfach perfekt.

Auch der Anwender ist geschützt, denn der Mikroschnitt Shredder stoppt automatisch, wenn meine Hände mit dem Papiereinzug in Berührung kommen. Also ist man auch selbst sehr gut geschützt.

Zweite Aufgabe
Man musste 10 Minuten durchgehend ein Blatt Papier (70g/m²) vernichten. Danach den Papierkorb öffnen und schauen wie voll er ist.

   

Es war gerade mal der Boden bedeckt und nun kann man sehen, wie toll klein die geschredderten Partikel zerkleinert wurden. Anhand des Fotos sieht man auch, wie klein das Papier geschreddert wurde. Also ich halte dies für absolut sicher und könnte es nicht mehr zusammensetzen.

Dritte Aufgabe
Der Aktenvernichter wurde bei dieser Aufgabe an seine Grenzen gebracht, denn es sollte die patentierte Staufreifunktion getestet werden.

Ich habe erst 15 Blatt in den Einzug gelegt, welches reibungslos klappte. Dann habe ich ein paar lose Blätter hinterhergeschoben und im Anschluss, während der Aktenvernichter noch arbeitete, habe ich den zweiten Papierstapel mit insgesamt 21 Blättern in den Einzug geführt, was ihm aber gar nicht gefiel, denn er hat gar nicht erst angefangen zu schreddern, sondern rot geleuchtet. Ich bin immer wieder erstaunt wieviel Sicherheit d er Aktenvernichtet bietet.

Mein Fazit zum Aktenvernichter

Ich bin absolut begeistert von meinem neuen Bürogehilfen. Die Bedienbarkeit und Nutzerfreundlichkeit ist absolut einfach.

Das Design und Erscheinungsbild passt perfekt für Büros. Es passt zu dunklen ebenso gut wie zu hellen Möbeln.

Zur Funktionalität muss man eigentlich gar nichts mehr sagen, denn die habe ich ja schon in den Aufgaben beschrieben. Der Aktenvernichtet arbeitet so präzise, dass man wirklich keine Papierschnipsel mehr zusammensetzen könnte. Er vernichtet sogar Heft- und Büroklammern.

Von Lautstärke kann man bei dem Aktenvernichter gar nicht sprechen. Denn er ist dafür, was er leistet, sehr leise.

Ich kann den Aktenvernichter Powershred® LX211 von Fellowes nur empfehlen.

Das Testprodukt wurde mir kostenfrei zur Verfügung gestellt.  Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung wider.

 

Jeder Blogger freut sich über Kommentare. Und ich mich über deinen. Vielen Dank.