Test des Kaffeevollautomaten Philipps 5000 EP5365/10

Werbung

Heute berichte ich hier über den Kaffeevollautomaten Philipps 5000 EP5365/10. Diesen dürfen wir gerade testen und unsere ganze Familie ist von diesem tollen Gerät begeistert.

Nach dem Auspacken des Gerätes haben wir zuallererst mal den Wasserkreislauf der Maschine befüllt und die Aktivierung des AquaClean-Filters vorgenommen. Mit jedem Filter kann man bis zu 625 Tassen Kaffee genießen, je nach gewählter Kaffeevariante und der Spül- und Reinigungshäufigkeit. Vor dem Einsetzen schüttelt man den Filter ca. 5 Sekunden lang, dann taucht man diesen in einen Becher mit kaltem Wasser und wartet, bis keine Blasen mehr herauskommen. Das war es auch schon.

Nach dem ersten Einschalten führt die Maschine durch die Inbetriebnahme Schritte, wie das Auffüllen des Wasserbehälters, das Auffüllen des Wasserkreislaufs und die Aktivierung des AquaClean-Filters. Man muss ganz einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm bzw. dem Bedienfeld folgen.

Spülvorgang

Display

Maschine ist betriebsbereit. Hier sieht man die Vorderfront.

Seitenfronten

Man hat eine Menge Einstellmöglichkeiten, um seinen Kaffee zuzubereiten.

  • Aromastärke – 1 bis 5
  • Temperatur
  • Mahlgrad – 5 Stufen
  • Menge bzw. Tassengröße

Wir haben an der Einstellung – wie vom Werk vorgesehen – überhaupt nichts verstellt. Gerade so schmeckt uns der Kaffee am besten, egal welche Sorte ich trinke, sei es Café Crema oder einen Cappuchino. Und der Kaffee aus dieser Maschine zubereitet – ein Genuss.

Hier sieht man auch die Milchkaraffe an der Maschine.

Wie schon weiter oben ausgeführt, ist das Bedienfeld sehr übersichtlich. Man sieht z.B. am Wassertropfen, dass das Wasser leer ist und eine Kaffeebohne zeigt an, dass der Bohnenbehälter aufzufüllen ist. Auswahl an Kaffeespezialitäten hat man genug wie Espresso, Kaffee, Aroma strength, Cappuccino, Latte Macciato. Dann gibt es noch die Taste Menu. Und wer es trotzdem nicht versteht, nimmt sich das Handbuch dazu.

Auch das Design der Maschine sollte nicht unerwähnt bleiben. Der Kaffeevollautomat hat eine Edelstahlfront und auch die Öffnungen für den Kaffee und das Wasser sind in Edelstahl gehalten, die beiden Seitenfronten sind in Schwarz und sind in der Küche ein wahrer Blickfang. Auch die Breite des Kaffeevollautomaten ist optimal. Viel schmäler als die sonstigen wuchtigen Kaffeevollautomaten. So nimmt er auch nicht zu viel Platz weg. Die Maschine hat die Abmessungen 221 x 340 x 430 mm und ein Gewicht von 7,2 kg. Also kann auch mal von einer Frau gehoben werden, falls dies notwendig sein sollte.

Für die Zubereitung von Cappuccino oder Latte Macchiato muss man natürlich die Milchkaraffe befüllen. Diese schäumt die Milch gleich zweimal auf und gibt den wunderbaren Schaum mit genau der richtigen Temperatur in die Tasse. Die entnehmbare Milchkaraffe kann auch bequem im Kühlschrank aufbewahrt werden, falls man die Milch nicht alle benötigt. Dank der einzigartigen Schnellreinigung der Milchkaraffe kann man mit nur einem Knopfdruck das Milchsystem nach jedem Gebrauch bequem und gründlich reinigen. Die gesamte Maschine ist einfach zu reinigen, da man die komplette Brühgruppe entnehmen kann und da ich den AquaClean Filter benutze, muss ich die Maschine erst nach 5000 Tassen Kaffee entkalken. Meine frühere musste ich wirklich alle 3 Monate entkalken. Gut es ist kein großer Akt, aber auch hier bietet mir diese Maschine doch schon wieder eine Arbeitserleichterung an.

Mein Gesamtfazit zu dem Kaffeevollautomaten Philips 5000 EP5365/10

Eine tolle Maschine, die eigentlich nur Vorteile hat, also wir konnten nichts Negatives feststellen. Man muss halt immer nur den Hauptschalter ausschalten, wenn man die Maschine eine längere Zeit nicht benutzt, da sie sonst im Standby Modus ist. Aber das ist für mich nichts Negatives, nur ein Vorgang.

Hier noch einmal alle Vorteile:

  • Man kann aus 6 Kaffeespezialitäten auswählen
  • Das qualitativ hochwertige Scheibenmahlwerk aus 100% Keramik sorgt auch bei andauernder Nutzung für gleichbleibende Leistung und leisen Betrieb.
  • Der schnelle Durchlauferhitzer sorgt in kürzester Zeit für heißen Kaffee oder Cappuccino.
  • Verabschieden von lauwarmen Kaffee.
  • Man kann wählen zwischen 5 Aromastärken und 5 Mahlgradeinstellungen
  • Man kann auch ganz leicht Stärke, Füllmenge, Temperatur jedes Getränkes personalisieren und speichern.
  • Die komplett herausnehmbare Brühgruppe ermöglicht einen leichten Zugriff auf das Innere der Maschine und eine einfache Reinigung durch Abspülen unter fließendem Wasser.
  • Dank AquaClean bis zu 5000 Tassen Kaffee ohne Entkalken
  • Immer frische Milch dank Schnellreinigungsfunktion der Milchkaraffe
  • Samtig cremiger Milchschaum auf Knopfdruck
  • Aromaschutz hält die Kaffeebohnen länger frisch
  • Einfach zu bedienen.

Was will man mehr von einem Kaffeevollautomaten erwarten als höchsten Kaffeegenuss und dieser bietet der Philipps 5000 EP5365/10. Wir können diesen nur empfehlen und sind vollauf begeistert und zufrieden mit diesem Kaffeevollautomaten und können hier nur die höchste Punktzahl vergeben. Eine tolle Maschine.

Das Testprodukt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt.  Der Bericht spiegelt unsere persönliche Meinung wider.

 

4 comments to Test des Kaffeevollautomaten Philipps 5000 EP5365/10

  • Astrid Scholz

    Eine tolle Maschine Inge, so was muss ich mir irgendwann auch mal kaufen . Toller Bericht LG Astrid

    • Hallo liebe Astrid,

      ja auch mir gefällt die Maschine einfach nur gut. Und der Cappuchino und die Latte Macciato sind besser als in manchem Cafe.

      Herzliche Grüße Inge

  • Vom Design her finde ich ihn sehr ansprechend. Schön schlank, nimmt kaum Platz weg. LG Romy

    • Hallo liebe Romy,
      ja der Kaffeevollautomat ist vom Design her wirklich toll und auch vom Kaffee, besser als in manchem Cafe.

      LG Inge