OPTIFAST im Test über Konsumgöttinnen

Werbung

In den vergangen 3 Wochen konnte ich zusammen mit vielen anderen Teilnehmerinnen das OPTIFAST® home Konzept über Konsumgöttinnen ausführlich testen.

Ich will jetzt eigentlich nicht als Vorsatz abnehmen, aber ein paar Kilo weniger schaden auch nichts. Ich ernähre mich auch sehr gesund, esse viel Obst, viel Gemüse und überhaupt kein Fleisch. Auch an Bewegung mangelt es mir nicht.

Was ist überhaupt Optifast?

Die OPTIFAST® Programme sind medizinisch geführte Therapiekonzepte zur dauerhaften Behandlung von Übergewicht in spezialisierten Therapiezentren. Aus dieser 30-jährigen Klinik-Expertise wurde das OPTIFAST® home Konzeptentwickelt. Super geeignet für berufstätige Frauen und Mütter mit Kindern, denn OPTIFAST® bietet eine große Auswahl an verschiedenen Produkten: Suppen, Cremes, Shakes und Riegel, die man überall schnell & einfach zubereiten oder direkt genießen kann. Die besonderen Vorteile der OPTIFAST® home Diätprodukte: 

  • Sie sorgen für einen effektiven Fettabbau bei Erhalt der Muskelmasse.
  • Sind einfach und schnell zubereitet.
  • Bieten eine essenzielle Nährstoffversorgung mit Ballaststoffen bei niedrigen Kaloriengehalt. 

Mit dem OPTIFAST® home Konzept ist die optimale Versorgung des Körpers mit allen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen garantiert. Man kann sich also getrost bis zu drei Wochen auch nur mit OPTIFAST® home Produkten ernähren. Natürlich sollte auch regelmäßig Bewegung in den Alltag einziehen, denn das hochwertige Milcheiweiß in den Produkten sorgt für den Aufbau der Muskulatur und regt so die Fettverbrennung an. Auch die Magen- und Darmfunktionen spielen eine zentrale Rolle beim Abnehmen. Deshalb ist der Ballaststoff Inulin in allen Produkten enthalten, der „gesunden“ Darmbakterien als Treibstoff dient und eine gesunde Darmflora unterstützt.  Der Körper kann Kalzium besser aufnehmen und Knochen & Muskelaktivität stärken. Die spezielle Zusammensetzung in den OPTIFAST® home Produkten sättigt angenehm und verhindert Heißhungerattacken trotz weniger Kalorien.
Quelle: Konsumgöttinnen.de

Für Berufstätige finde ich das Programm absolut super, weil man es super in den Berufsalltag integrieren kann, Je nachdem, wie viele Kilos man wie schnell loswerden will, startet man mit vier OPTIFAST® home Mahlzeiten am Tag oder ersetzt auch nur ein oder zwei Mahlzeiten mit den OPTIFAST® home Diätprodukte n. Die breite Auswahl lässt alles zu und bietet doch eine gewisse Abwechslung.

Ich habe es für mich so in den Alltag integriert, dass ich 2 Mahlzeiten mit den Optifast Produkten ersetzt habe. Gefrühstückt habe ich wie immer. Mittags habe ich mir abwechselnd einen Schokodrink oder die Kartoffel/Lauch Suppe gemacht. Abends dann einen Vanilledrink oder halt umgekehrt, damit man einfach jeden Tag Abwechslung hat.

Kommen wir nun mal zu den Produkten, die im Optifast Testpaket waren

Optifast Kartoffel/Lauch Suppe
Optifast Riegel Schokolade
Optifast Drink Vanille
Optifast Drink Schokolade

Die Produkte sind bis auf den Optifast Riegel Schokolade durchaus schmackhaft. Der Riegel konnte mich leider geschmacklich überhaupt nicht überzeugen. Der Geschmack ist für mich nur eklig, da ich die Konsistenz als wirklich sehr zäh und klebrig bezeichnen möchte und sehr süß.

Die Optifast Drinks Vanille und Schokolade konnten mich geschmacklich sehr überzeugen und waren sehr lecker. Die Zubereitung ist ja nun wirklich einfach. Man gibt den Inhalt eines Sachets in 200 ml kaltes Wasser und verrührt es anschließend mit einem Handmixer. Die Drinks bieten einen hohen Gehalt an 11 Vitaminen und 9 Mineralstoffen.

 

Die Kartoffel/Lauch Suppe kann man auch in kaltem Wasser zubereiten, was ich aber nicht gemacht habe. Ich habe diese in lauwarmem Wasser zubereitet und Petersilie oder Möhren hineingeschnitten, damit der Geschmack etwas würziger war. Aber ansonsten war die Suppe sehr lecker und machte auch gut satt.

Die Produkte konnten mich außer dem Riegel auch alle sehr gut überzeugen. Wenn man berufstätig ist, denke ich, ist es eine gute und besonders schnelle Alternative, um sich ein Gericht zuzubereiten. Aber so richtig satt haben mich die Produkte nicht gemacht. Nur ich kann mich beherrschen und habe dann einen Liter Wasser getrunken gegen den Hunger. Aber abnehmen würde ich mit diesen Produkten weiterhin nicht, da würde ich doch eher die Alternative FDH wählen und viel Sport und Bewegung.

Und ich kann sagen, ich habe in den über 4 Wochen 3 Kilo abgenommen, habe aber nur 2 Mahlzeiten ersetzt.

Die Testprodukte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt.  Der Bericht spiegelt unsere persönliche Meinung wider.

 

Comments are closed.