Em-eukal PRO®: wohltuende Linderung bei Husten und Heiserkeit

Werbung

Draußen wird es kalt, nass und windig und drinnen laufen die Heizungen wieder an. Der Herbst hat uns eingeholt. Und mit ihm beginnt die Erkältungszeit.

Doch wie hängt das eigentlich zusammen?

„Die warme Heizungsluft trocknet unsere Schleimhäute im Nasen-Rachen-Raum aus. Erkältungsviren haben leichtes Spiel“, erklärt Dr. Sabine Ullrich, Apothekerin bei Dr. C. SOLDAN. Bei einer Erkältung handelt es sich um eine einfache Virusinfektion, die von mehr als 30 verschiedenen Erregern verursacht werden kann. Diese werden zum Beispiel über Tröpfchen oder Handberührung übertragen. Sind die Viren einmal auf der Hand gelandet, erreichen sie über Kontakt mit den Augen oder der Nasenschleim­haut die oberen Atemwege. Versagen die Abwehrmechanismen un­seres Immunsystems, bricht die Erkältung aus. In Deutschland erkranken die Menschen mindestens einmal pro Jahr an einer Erkältung. Klar zu unterscheiden ist die Erkältung dabei von der Grippe. Letztere tritt viel seltener auf und äußert sich durch ein schweres Krankheitsbild mit hohem Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen sowie Husten. 

Erst Halsschmerzen, dann Husten 

„Eine Erkältung kommt drei Tage, bleibt drei Tage und geht drei Tage“, so der Volksmund. Und er hat recht. „Eine einfache Erkältung dauert durchschnittlich acht bis zehn Tage“, erläutert Dr. Sabine Ullrich. Die ersten Symptome – wie Schluckbeschwerden, Halsschmerzen, Niesreiz oder allgemeines Unwohlsein – zeigen sich nach etwa 24 bis 72 Stunden. Das liegt insbesondere daran, dass sich die Erreger an die Atemwege anheften und Entzündungen in Nase, Hals und Rachen hervorrufen. Während Halsschmerzen schon am vierten Tag abklingen und auch Kopf- und Gliederschmerzen sowie Schnup­fen langsam besser werden, beginnt der Husten erst an Tag sechs. Zu diesem Zeitpunkt ist der Körper nicht mehr in der Lage, die stra­pazierten Schleimhäute durch die Flimmerhärchen der Atemwege ausreichend zu reinigen. So versucht er, die Erkältungserreger auf anderem Wege zu beseitigen: durch Husten. 

Gute Helferlein bei Erkältung

Bei einer einfachen Erkältung ist der Gang zum Arzt oft nicht notwendig. „Hier gilt es, sich auf sein Bauchgefühl zu verlassen“, betont Dr. Sabine Ullrich. „Treten hohes Fieber, Atemnot oder starke Schmerzen auf, ist ein Arztbesuch in jedem Fall ratsam. Bei leichten Symptomen helfen hingegen oft schon einfache Hausmittel.“ Bei Husten ist Kräutertee ein guter Ansatz, auch um eine ausreichende Trinkmenge zu gewährleisten. Bei trockenem Husten greift man am besten zu Eibischwurzel oder Malvenblüten. „Die Inhaltsstoffe dieser Heilpflanzen wirken einhüllend und mindern den Hustenreiz“, so Dr. Sabine Ullrich. „Bei verschleimtem Husten greift man hingegen besser zu schleimlösenden Tees, zum Beispiel Eukalyptusblätter, Thymian oder Spitzwegerich.“ Auch Gurgellösungen oder Erkältungsbäder helfen und natürlich Medizinprodukte wie Halspastillen. Letztere regen mit ätherischen Ölen den Speichelfluss an, der gegen das unangenehme Kratzen im Hals hilft, und beruhigen die Schleimhäute. 

Halspastillen für langanhaltende Wirkung

„Angenehme Linderung versprechen zum Beispiel die Halspastillen Em-eukal PRO aus unserem Familienunternehmen“, erläutert Dr. Sabine Ullrich. Ob in der Geschmacksrichtung Salbei oder Lindenblütenhonig – Em-eukal PRO hat einen speziellen Rachen-Schutzkomplex mit Acacia und wohltuenden Essenzen aus Lindenblüte, Spitzwegerich und Eibisch. Dieser legt sich wie ein Balsam auf die Schleim­häute und wirkt beruhigend bei Husten, Heiserkeit und Halskratzen. „Bei einer Erkältung kann man sich auf vielfältige Art etwas Gutes tun. Und mit ausreichend Erholung ist der Spuk in der Regel nach etwa zehn Tagen wieder vorbei.“
Quelle: Pressetext www.soldan.com

Wenn man diesen Tipps von Frau Dr. Sabine Ullrich folgt, ist man glaube ich für die Erkältungszeit gut gewappnet.

Ich stelle Euch jetzt noch die Halspastillen vor

Em-eukal PRO® Salbei

Wohltuend und beruhigend.
Mit Salbei.


Wie Balsam legen sich die wohltuenden Essenzen der neuen Halspastillen Em-eukal PRO auf die gereizten Schleimhäute. Das Medizinprodukt aus dem Hause Dr. C. SOLDAN hat einen speziellen Rachen-Schutzkomplex mit Acacia und wirkt beruhigend bei Husten, Heiserkeit und Halskratzen. Mit dem unverwechselbaren, kräuterigen Geschmack von Salbei.

Em-eukal PRO® Lindenblütenhonig

Wohltuend und beruhigend.
Mit Lindenblütenhonig.



Wie Balsam legen sich die wohltuenden Essenzen der neuen Halspastillen Em-eukal PRO auf die gereizten Schleimhäute. Das Medizinprodukt aus dem Hause Dr. C. SOLDAN hat einen speziellen Rachen-Schutzkomplex mit Acacia und wirkt beruhigend bei Husten, Heiserkeit und Halskratzen. Ob klein oder groß, der feine Geschmack von Lindenblütenhonig umschmeichelt alle Gaumen.

Ich kann beide Halspastillen nur empfehlen. Man sollte natürlich bedenken, dass es sich um ein Medizinprodukt handelt und sich nach der Dosierung und der Anwendung richten. Geeignet für Kinder ab 6 Jahren. In einer Originalverpackung befinden sich jeweils 30 Lutschpastillen für die Anwendung im Mund und Rachen.

Was tut Ihr bei Erkältung? Ich greife gerne auf die Produkte von Dr. C. Soldan zurück, denn da weiß ich immer, dass ich Qualität bekomme.

Die Testprodukte wurden uns  kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank noch einmal hierfür.  Der Bericht spiegelt unsere persönliche Meinung wider.

 

4 comments to Em-eukal PRO®: wohltuende Linderung bei Husten und Heiserkeit

  • Liebe Inge!

    Vielen Dank für die Vorstellung der Produkte von Dr. Soldan.
    Gerade in der kalten Jahreszeit greife ich vermehrt zu Bonbons oder Lutschpastillen, weil ich durch die Heizungsluft oft einen trockenen Mund habe. Dabei ist es ganz wichtig, die Drops müssen lecker sein.

    Liebe Grüße,
    Natascha

    • Hallo liebe Natascha,
      ja auch ich lutsche gerade in der jetzigen Zeit viel Bonbons und ja auch mir ist es wichtig. Die Bonbons müssen schmecken.

      Herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht Dir Inge

  • Astrid Scholz

    Wenn sich eine Erkältung anbahnt ,trinke ich gerne ingwer Zitronen Tee,Salbei mit kamille. Viel trinken halt . LG Astrid

Jeder Blogger freut sich über Kommentare. Und ich mich über deinen. Vielen Dank.