Cleansing Brush EH-XC10 von Panasonic im Test

Werbung

Über Konsumgöttinnen teste ich die Cleansing Brush EH-XC10 von Panasonifür eine porentiefe Reinigung der Haut.

Auch ich bin bisher mit der Panasonic Cleansing Brush EH-XC10 sehr zufrieden. Sie kam bei mir in einem tollen Karton, gut verpackt an. Zuallererst habe ich mir einmal die umfangreiche Bedienungsanleitung durchgelesen und dann die Gesichtsbürste erst einmal geladen. Der Ladevorgang dauert ungefähr 2 Stunden. Dies kann sich je nach Ladekapazität unterscheiden. Man sollte auch die Zeiten für die Make-up Entfernung, Bürstenreinigung, Poren gerichtete Reinigung und das Peeling beachten. Zuviel des Guten kann hier nämlich auch der Haut nicht gut tun.

Für die Gesichtsreinigung kann man alle Arten von Cremes, Gels oder Flüssigschaum-Gesichtsreiniger verwenden.

Ich habe das Gerät jetzt über eine Woche in Gebrauch und bin wirklich begeistert von diesem Beautyhelfer.

Zuerst verwende ich  abends die Wärme-Make-up Entfernungsplatte, welche das Make-up lockert und leicht entfernt. Die Wärmeplatte ist aus Titan gefertigt.

Ich setze diese auf die Haut und bewege diese in kleinen Kreisen von innen nach außen. Im Augenbereich sollte man das Gerät vorsichtig verwenden. Da ich eigentlich nur eine getönte Tagescreme trage, wird diese Creme auch super gut entfernt mit dem Gerät. Danach reinige ich die Platte leicht mit einem Tuch und weiter geht es mit der sanften Feinbürste.

Ich öffne dafür die Gesichtsreinigungskammer und gebe meinen Gesichtsreiniger hinein – ich verwende  Fleur de Vigne von Caudalie, dieser ist ohne Seife, schäumt aber trotzdem super.

Danach fülle ich ca. 4 ml Wasser und gieße dies in die Mitte der Bürste. Es bildet sich ein toller Mikroschaum. Die Reinigung dauert ca. 1 Minute für alle drei Sektionen meines Gesichtes. Es schaltet auch automatisch nach 1 Minute aus. Dies mache ich jetzt seit 8 Tagen und bin absolut begeistert. Meine Haut ist wunderbar frisch und klar und sieht absolut gesund aus. Da ich einige kleine Poren auf Nase und Kinn habe, habe ich natürlich auch den Porenbürstenaufsatz mit weichen Silikonstiften getestet.

Ich habe die Bürste nur für die Nase und das Kinn verwendet. Auch hier habe ich ein tolles Ergebnis erzielt. Die Poren sind nicht mehr so groß, die Haut hat sich auf Kinn und Nase sehr verbessert und ich werde die Porenbürste jetzt einmal die Woche verwenden.

Auch die Reinigung der Bürste gestaltet sich einfach. Einfach den Schaum  mit Wasser abspülen. Die Gesichtsreinigungskammer sollte man auch ab und zu mal säubern. Abdeckung öffnen Wasser auf den Schaumspender und dann den Gesichtsreinigungsschalter zum Abspülen benutzen.  Das Hauptgehäuse schüttelt man zum Schluss, um überschüssiges Wasser zu entfernen und wischt die Bürste mit einem trockenen Mikrofasertuch ab und setzt das Gerät zum Trocknen auf den Ständer.

Das einzige Manko, was ich hier bei der Bürste bemängeln möchte, ist der Ständer zum Abstellen der Gesichtsbürste. Dieser wirkt gegen das Design der tollen Gesichtsbürste doch eher billig. Hier sollte etwas verbessert werden, da der Rest ja absolut hochwertig ist.

Ich kann diesem Produkt eine klare Kaufempfehlung geben und ich möchte die Cleansing Brush von Panasonic nicht mehr missen und werde diese auch weiter nutzen. Sie ist schon ein toller Beautyhelfer für meine Haut. Ich habe meinen Freundinnen dieses tolle Gerät vorgeführt und auch sie sind absolut begeistert von diesem Produkt. So kann man zu Hause einen Wellnesstag einleben. Meine Erwartungen wurden auf alle Fälle erfüllt, bis auf das kleine Manko des Ständers für die Gesichtsreinigungsbürste.

Mit dem Gutscheincode PANA PREMIUM BEAUTY erhält man jetzt 15% -Rabatt beim Kauf der Panasonic Cleansing Brush oder dem Enhancer. Einfach den Code im Panasonic Webshop in das Feld „Gutschein Code“ eingeben und sparen!

Der Code ist bis 31.05.2018 gültig.

Das Testprodukt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Bericht spiegelt unsere persönliche Meinung wider.

 

 

 

Comments are closed.